RUN UP Hyaluronsäure für den Hund bei Gelenkproblemen

Hiermit möchten wir Ihnen die Weltneuheit RUN- UP vorstellen.

Hyaluron für Ihre Gelenke!
Die Funktionen der Hyaluronsäure sind ölend und dämpfend.
Sie unterstützen den Aufbau von Knorpelmasse, die Pufferwirkung zwischen der Wirbelsäule und reduziert so die Wahrscheinlichkeit von Bewegungsschmerzen.

Warum soll mein Hund RUN UP nehmen ?

1.Weil ich möchte das er auch in Alter fit ist.

2.Weil ich möchte das er keine Schmerzen hat.

3.Weil er das erste Produkt nehmen soll gegen Artrose was auch wirkt.

4.Weil ich eine Kostenlose Probe für eine Woche bekommen und ich den Erfolg gleich sehe und nicht die Katze im Sack kaufe.

Der beste Freund des Menschen Es ist kein Wunder, dass ein Hund als der beste Freund des Menschen gilt. Ihre Treue, Intelligenz, Hingabe und Leidenschaft entlohnen uns in unglaublichem Umfang. Umso trauriger wenn der Hund lahmt und die Ursache Arthrose ist. Am häufigsten sind die Hüft, Knie und Ellbogengelenke betroffen. Um zu verstehen welche Prozesse bei einer Arthrose ablaufen reicht ein Blick ins Gelenk. Bei einer beginnenden Arthrose verliert der Gelenkknorpel zunächst einmal seinen Glanz und verändert seine Konsistenz. Er wird Gelb und Weich. Mit zunehmendem Knorpelverlust kommt es zur Bildung von Osteophyten. Diese können im Endstadium das Gelenk völlig verknöcher lassen.

Besondere Eigenschaften von RUN UP

  • Natürlich hergestellt (Bioverfügbarkeit) keine Synthetische Fermebtation

  • Niedermolekulares Gewicht (unter 100.000 Dalton)

  • Gute Aufnahme und extrem hohe Wertigkeit.

Einsatz in der Medizin
Hyaluronsäure wird meist in kranken Gelenken gespritzt, was lokal wirkt aber die umliegenden Strukturen ausser acht lässt.
Immer mehr Ärzte greifen zu oralen Gaben um ganzheitlich an das Problem heranzutreten.

Ein Durchbruch der Wissenschaft
Die Hyaluronsäure, welche wir für die RUN UP Kapsel benutzen, wird durch ein revolutionäres Herstellungsverfahren gewonnen. Dieses gewährleistet ein Niedermolekuläres Gewicht, welches wiederum für die Aufnahme über den Darmtrakt Voraussetzung ist.
Per Stoffwechsel gelangt die gewonnene Hyaluronsäure zur schnellen Verteilung im Oragnismus, überall dort hin, wo es gebraucht wird.

Atrose

Die Arthrose ist eine natürliche Folge des Alterungsprozesses, doch auch schon bei jungen Tieren kann sie aufgrund bestimmter Risikofaktoren (Wachstumsstörungen, erbliche Veranlagung) entstehen. Entscheidend für das Funktionieren der Gelenke ist ein stetiger Wechsel zwischen Belastung und Entlastung, damit Gelenkflüssigkeit in den Gelenkspalt gepumpt wird. Ist diese Balance gestört, wird der Gelenkknorpel nicht mehr optimal mit der Gelenkflüssigkeit versorgt. Die Arthrose nimmt Ihren Anfang.

 

Quelle:Dr. med. vet. Dieter Müller

Hyaluronsäure – eine etablierte Substanz Hyaluronsäure ist eine Substanz, die von Natur aus im Körper, insbesondere in den Gelenken vorkommt. Sie verbessert dort die Gleitfähigkeit der Gelenkflüssigkeit und trägt damit auch zur optimalen Nährstoffversorgung des Knorpels bei. Sie wird bei uns schon seit vielen Jahren medizinisch genutzt. Wissenschaftliche Forschungen belegen die hervorragenden Eigenschaften bei Arthrose.

© 2014 Canis.de